Wir begleiten Menschen mit HIV und AIDS individuell und bei Bedarf dauerhaft.

Zentrale Inhalte sind:

  • Unterstützung beim Leben mit der Krankheit und dem Erhalt der Eigenständigkeit
  • Unterstützung bei den spezifischen Problemen der Krankheit und Unterstützung im Umgang mit krankheitsbedingten körperlichen Beschwerden

  • Begleitung beisonstigen psychosozialen Problemen (Arbeiten, Wohnen, Finanzen, Beziehungen etc.)
  • Hilfe in Lebenssituationen, die von Zukunftsangst geprägt sind
  • Auseinandersetzung mit dem Tod
  • Alltagspraktische Hilfen und Beziehungspflege

Der Ort der Begleitung richtet sich nach den Bedürfnissen der Betroffenen und kann u. a. stattfinden

  • bei uns in der Beratungsstelle
  • bei den Betroffenen zu Hause
  • im Krankenhaus und in der Immunologischen Ambulanz
  • in der Medizinischen Hochschule, Station 78