Armut in Deutschland

Home / Armut in Deutschland - Mai 4, 2020 , by admin

Wenn jeder dem anderen helfen wollte, wäre allen geholfen. Dieses Zitat von Marie von Ebner Eschenbach aus dem Jahre 1911 wird wohl immer aktuell bleiben. Auch in unserer Zeit leben leider immer noch viel zu viele Menschen am Existenzminimum oder sogar noch darunter.

Bedürftige Personengruppen in Deutschland

Obwohl die Mehrheit in Deutschland einen guten Lebensstandard genießt, geht es bei Weitem nicht allen Bürgern gut. Zahlreiche Menschen, darunter auch Kinder, sind von Armut betroffen und leider gibt es hierzulande auch nach wie vor viele Obdachlose. Der Verein Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe e. V. gab im Jahre 2016 bekannt, dass es in Deutschland ungefähr 860.000 Obdachlose gibt. Bei dieser Zahl handelt es sich jedoch um eine Schätzung. In diese Zahl fließen auch wohnungslose Menschen mit ein, die bei Freunden, Bekannten oder Angehörigen nächtigen. Diese Personengruppe besitzt keinen Mietvertrag und daher auch keine eigene Wohnung. Nichtsdestotrotz ist dies eine alarmierend hohe Zahl für ein solch fortschrittliches Land wie Deutschland.

Doch nicht nur die Obdachlosigkeit ist ein ernstzunehmendes Problem. Im Auftrag der Bertelsmann Stiftung fand das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung heraus, dass die Altersarmut in Deutschland bis zum Jahre 2039 von 16,8 auf 21,6 Prozent steigen könnte. Besonders Rentner in Ostdeutschland seien davon betroffen. Einigen älteren Mitbürgern reicht die Grundsicherung nicht aus, sie fühlen sich vom sozialen Leben ausgeschlossen und in der Gesellschaft benachteiligt. Manche von ihnen gehen trotz fortgeschrittenen Alters einem Minijob nach, obwohl sie sich den Ruhestand verdient haben.

Auch zahlreiche Geflüchtete, die in den letzten Jahren nach Deutschland kamen, sind von Armut bedroht. Ein großer Teil hat zwar bereits Arbeit gefunden, allerdings hauptsächlich im Niedriglohnsektor. Dass dies keine solide Basis ist, um in einem fremden Land Fuß zu fassen, sollte bekannt sein. Dieser Personengruppe droht daher in ein paar Jahren auch Altersarmut.

Wie man sieht, gibt es auch in einem verhältnismäßig reichen Land wie Deutschland noch Verbesserungsbedarf. Doch es gibt einige Organisationen, die es sich zum Ziel gemacht haben, den sozial Schwachen zu helfen.